< Zur Projektübersicht

Bereitstellung von Daten für die Ahnenforschung
Heimatverein Riesenbeck e.V.

Projektbeschreibung
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Ahnenforschung ist ein Gebiet, das viele Menschen bewegt. Gerne hätte man von sich selber einen Familienstammbaum, der möglichst weit in die Vergangenheit zurückreicht. Gegenseitige Hilfe ist nötig.

Was bewegt das Projekt in der Region?

In unglaublicher Kleinarbeit haben Ahnenforscher aus Kirchenbüchern Tauf-, Heirats- und Sterbedaten unserer Vorfahren abgeschrieben. Aus diesen Informationen lassen sich individuelle Familienstammbäume erstellen, die bis ins Mittelalter zurück reichen. Aus der jüngeren Zeit geben Totenzettel und Todesanzeigen Auskunft über die Ahnen. Neben kleineren privaten Sammlungen gibt es auch sehr umfangreiche digitalisierte Totenzettelsammlungen.
Damit sich nicht jeder Einzelne diese mühselige Arbeit machen muss, sollen im Idealfall die deutschlandweit vorhandenen Ahnendaten in der Datenbank Heimatverein Digital zusammengefasst werden und die dort bereits vorhandenen rund 8.500 Datensätze ergänzen. Derzeit arbeiten die Heimatvereine Altenberge, Greven, Laer, Neuenkirchen, Vorhelm und Riesenbeck in einem Netzwerk zusammen, um die Daten einzupflegen und damit allen Nutzern verfügbar machen. Daneben gibt es viele Personen, die ihre Daten zwar nicht in die Datenbank einpflegen wollen, aber kostenlos zur Verfügung stellen.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Jede Spende trägt dank der dadurch wachsenden gemeinsamen Datenplattform dazu bei, Doppel- und Mehrfacharbeiten der Ahnenforscher zu vermeiden.
Die Ahnenforscher können sich auf die Suche nach bisher unbekannte Personen machen und dadurch einen Mehrwert schaffen.
Je mehr Spenden eingehen, umso mehr Daten lassen sich importieren und daher individuelle Familienstammbäume schneller erstellen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Im ersten Schritt soll ein automatisierter Import für eine rund 50.000 Datensätze umfassende Totenzettelsammlung mit Hilfe eines EDV-Dienstleisters erfolgen.
Falls das Spendenziel überschritten wird, sollen Schnittstellen für den Datenimport aus standardisierten Programmen für die Ahnenforschung erstellt werden. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, die Ergebnisse einzelner Forscher zu integrieren und deren Werk dauerhaft zu sichern.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Arbeitskreis Ahnenforschung arbeitet die Familiengeschichte vorrangig von Riesenbecker Bürgern auf. Dazu erfolgt u.a. die Abschrift von Kirchenbüchern, die etwa ab dem Jahr 1600 vorliegen. Diese Daten und auch die von anderen Dokumenten wie Totenzetteln, Totenbriefen und Traueranzeigen, werden in das Dateninformationssystem Heimatverein Digital übertragen und die Verwandtschaftsverhältnisse sowie weitere persönliche Angaben ergänzt.
Seit rund sechs Jahren digitalisiert der Heimatverein Riesenbeck z.B. Totenzettel, Firmenprospekte und Fotos sowie Dokumente aus privaten Nachlässen. Zu ihrem schnellen Auffinden entwickelte der Heimatverein Riesenbeck mit dem EDV-Dienstleister digirun in Greven das Dateninformationssystem Heimatverein Digital. Es steht seit Jahresanfang 2019 auch anderen Heimatvereinen zur Verfügung. Über das Netzwerk Heimatverein Digital lassen sich auch die bei anderen Heimat- und Geschichtsvereinen vorhandenen Daten entsprechend verknüpfen.

Anschrift
Heimatverein Riesenbeck e.V.
Im Wiesengrund 33
48477 Hörstel-Riesenbeck

 

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

24 Unterstützer
930 € von 1.500 €
62%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 11.08.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 10 €.

    Jede Spende trägt dazu bei, weitere Daten für die Ahnenforschung in die Datenbank zu importieren und allen Nutzern zur Verfügung zu stellen. Allein der Import von rund 50.000 Totenzetteln mit den dazugehörigen Personendaten erweitert die Datenbasis auf mehr als das Sechsfache. Die Spenden tragen so zu einer enormen Aufwandsverringerung bei. Die Spendengelder werden ausnahmslos für den technischen Support durch einen professionellen Programmierer eingesetzt. Der Heimatverein Riesenbeck leistet alle anderen Arbeiten ehrenamtlich und kostenlos.

    Jetzt unterstützen