Projektbeschreibung
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir reizen aus, was möglich ist:
Das Mozart-Requiem mit kleiner Chor- und Orchesterbesetzung

Was bewegt das Projekt in der Region?

Seit Mitte März gilt Singen als das „gefährlichste Hobby der Welt“. Mittlerweile dürfen Chöre unter strengen Auflagen wieder singen und Orchester wieder musizieren. 23 weit verteilte Chorsänger und eine Bearbeitung für kleines Orchester machen es möglich.
Es sind zwei Konzerte geplant, da wegen der Coronabeschränkungen die Besucherzahl begrenzt werden muss. Am Sonntag, den 4. Oktober um 17.00 Uhr und am Montag, den 5. Oktober um 19.30 Uhr.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Kultur wird als nicht systemrelevant angesehen. Unsere Erfahrung ist anders. Kultur ist nicht das Sahnehäubchen, sondern die Substanz. Wir gehen an die Grenze dessen was möglich ist. Zuhörerbeschränkungen wird es geben, aber wir wollen ein Zeichen setzten, dass es geht, wenn man Mut und Fantasie hat. Manche der Musiker spielen seit März wieder ihr erstes Konzert und wir möchten sie so bezahlen können, wie es ihnen zusteht.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

23 weit verteilte Chorsänger und eine Bearbeitung für kleines Orchester machen das Konzerterlebnis möglich. Die St. Dionysius Kirche in Nordwalde bietet normalerweise etwa 400 Personen Platz. Die Coronaschutzverordnung beschränkt dies auf 300 Personen. Die Ausführenden brauchen viel Platz, sodass die Chorsänger 2 Meter voneinander entfernt stehen müssen. Deshalb sind Chorraum, Altarraum und die beiden Querschiffe schon allein von den Mitwirkenden besetzt. Ein ganzes Orchester geht unter diesen Umständen nicht. Thorsten Schlepphorst hat deshalb für dieses Konzert eine eigene Bearbeitung für Streichsextett, Englischhorn und Pauken erstellt.
Die Konzerte werden auf jeden Fall stattfinden!
Sollten die Spendengelder höher ausfallen als erwartet, würden wir den Musikern gern ihr Honorar erhöhen, denn sie haben fast alle im letzten halben Jahr keine Konzerte spielen können. Bei sehr hohem Überschuss fließt das Geld in unser nächstes großes Chorprojekt, das schon in der Planung ist.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Nordwalder Kirchenmusik spielt im Kulturellen Leben des Kreises Steinfurt keine kleine Rolle. Alles Konzerte von der Feierabendmusik über hochkarätige Orgelkonzerte an der Barockorgel bis zu den Oratorienaufführen werden von Besuchern aus dem ganzen Kreisgebiet besucht.
Der Kammerchor venestra musica hat das Werk erarbeitet. Musiker des Kourionochesters, Münster werden den Orchesterpart übernehmen. Gesangssolisten sind Katharina Brodesser, Alexander Schneider, Andreas Scholz und Arndt Winkelmann. Die Leitung hat Thorsten Schlepphorst.

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

26 Unterstützer
1.680 € von 1.200 €
140%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 15.10.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 50 €.

    Die 9 Plätze in der ersten reihe reservieren wir gern für die ersten 9 Spender von 50 € oder gern auch mehr.

    Jetzt unterstützen