< Zur Projektübersicht

Verlängerung des Radweges an der Rheiner Straße L501
Dickenberger Interessen und Projekte e.V.

Projektbeschreibung
project
project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Bislang endet der Radweg an der L501 Richtung Hörstel hinter dem Schuhaus Baar.
Hier soll ein klassischer Lückenschluss erreicht werden.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Aktuell besteht ein Radweg an der L501 über den Dickenberg Richtung Hörstel.
Dieser endet jedoch abrupt etwa 200 Meter hinter dem Schuhaus Baar.
So sind alle Rad Fahrenden gezwungen, direkt auf der L501 weiterzufahren, um z.B. weiter Richtung Uffeln oder Hörstel zu gelangen.

Auf Sicht von 1-2 Jahren ist das Ziel, den bisher endenden Radweg an der L501 entlang etwa 500 Meter weiterzuführen.
Nach der Fertigstellung dieses ersten Bauabschnittes, bestände schon einmal eine direkte Verbindung zur "Alten Straße" und dem "Ponyhof Steinriede" (ehemals Gasthof "Zur Deutschen Eiche").
Auf lange Sicht könnte der Radweg bis zur Einmündung der Straße "Up de Hee" weitergeführt werden.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Für alle Fahrrad Fahrenden ist die L501 eine gefährlichere Wegstrecke.
Die tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten betragen mindestens 70 Stundenkilometer, häufig gefühlt mehr.
Ein Radweg wird die Situation deutlich verbessern, das Radwegenetz Ibbenbüren weiter vervollständigen.

In Zeiten des Klimawandels ist es erforderlich weniger CO2 zu verbrauchen.
Die Entscheidung, das Fahrrad zu verwenden, ist auch immer eine Entscheidung für eine klimafreundlichere Zukunft.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Zunächst werden die ungefähren Kosten gemeinsam mit einem Ibbenbürener Ingenieurbüro, sowie dem Tiefbauamt der Stadt Ibbenbüren geplant.
Parallel stimmen wir uns mit dem Landesbetrieb Straßen NRW ("LB Straßen") in Coesfeld ab.
Aktuell wird mit Fördergeldern des LB Straßen, des Kreises Steinfurt und der Stadt Ibbenbüren von ca. 100 EUR je laufenden Meter Radweg kalkuliert.

Anschließend geht es in die Phase der Realisierung.
Ggf. müssen weitere Spendenaktionen gestartet werden.
Die Kosten pro lfm Radweg werden an der Rheiner Straße aktuell mit ca. 300 EUR geschätzt.

Für das Projekt werden auch auf lange Sicht Spenden benötigt. Auch wenn das Spendenziel nicht erreicht wird, werden wir alles daran setzen, die Verlängerung des Radweges zu realisieren. Je mehr Spenden wir sammeln, desto wahrscheinlicher können wir das Projekt umsetzen.
In jedem Falle kommen alle gesammelten Spenden den Interessen der Dickenberger zu Gute.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Träger des Projektes ist der gemeinnützige Verein "Dickenberger Interessen & Projekte e.V.".
Ziel des Verein ist die Lebensqualität des Stadtteils Dickenberg gezielt zu verbessern.
Hierzu bedarf es engagierter und ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger.
Mit unserem Verein können die Ziele, Bedarfe und Interessen des Stadtteils Dickenberg und seiner Bürger zielgerichtet angegangen, vertreten und verwirklicht werden.
Der Verein engagiert sich aus diesem Grunde für alle Belange des Stadtteils Dickenberg und bündelt Kräfte und Interessen für bürgerschaftliche Projekte und Ideen aller Art.

Vereinsanschrift:
Helgastr. 24
49479 Ibbenbüren

Vorstand
Felix Steinke
Christian Unnerstall
Frank Lange

 

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

28 Unterstützer
1.290 € von 1.000 €
129%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 29.03.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 10 €.

    Jetzt unterstützen