< Zur Projektübersicht

Erneuerung der Hochsprunganlage im Heidmarkstadion
SVE Bad Fallingbostel e.V.

Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit diesem Projekt möchten wir die Hochsprunganlage des Sportplatzes Heidmarkstadion in Bad Fallingbostel reparieren und renovieren.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Die Erneuerung der Hochsprunganlage kommt besonders den Kindern und Jugendlichen der Leichtathletikabteilung des SVE zugute. Aber nicht nur ihnen, auch die umliegenden Schulen nutzen die Hochsprunganlage, sowie die erwachsenen Leichtathleten und Sportabzeichenteilnehmer. Den Kindern kann hiermit die Vielfalt der Leichtathletik gezeigt werden und den Sportabzeichenteilnehmern kann einen weitere abzunehmende Wahldisziplin angeboten werden.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die sportbegeisterten Kinder von heute sind die Spitzensportler von morgen – aber nur, wenn die vorhandenen Gerätschaften entsprechendes Training zulassen. Wir erfahren momentan einen starken Zuwachs an Kindern und Jugendlichen in der Leichtathletikabteilung. Dies liegt vor allem an unseren guten und engagierten Trainern. Doch ohne benutzungsfähige Hochsprunganlage kann kein Hochsprungtraining erfolgen.
Zur Zeit liegt die Hochsprungmatte zur Hälfte auf dem Rasen, da die gesamte Sprunganlage um 1 Meter von der ursprünglichen Unterkonstruktion gerutscht ist. Das alte Holzlattenrost ist stark vermodert, die Matte hat Feuchtigkeit gezogen und ist an den Nähten aufgeplatzt. Die fahrbare Abdeckung ist verbeult, verrostet und hält keinem Regen mehr stand. Zwei Räder der Abdeckung rollen nicht mehr und die Unterkonstruktion ist so stark mit Rasen zugewachsen, dass die Abdeckung nur schwer bewegt werden kann. Vor der Hochsprungmatte liegt eine Anlaufbahn auf Schotteruntergrund, die Wellen schlägt, durch die vom Wind verursachte Häufchenbildung.
Wir möchten allen Kindern und Jugendlichen zumindest die Chance geben den Hochsprung kennenzulernen und für sich zu entdecken – und das ohne die Sorge vor einem erhöhten Verletzungsrisiko zu haben.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Unser Ziel ist es die Hochsprunganlage kostengünstig jedoch effizient instand zu setzen.
In Eigenarbeit wird die gesamte Hochsprunganlage erneuert: Aus ausgemusterten Kunststoffeuropaletten wird ein neues Lattenrost gezimmert, die fahrbare Abdeckung bekommt ein neues Trapezblech, welches eigens montiert wird um besser vor Regen zu schützen, Schienen werden in den Boden gelassen um die Abdeckung auch für die Kinder leicht bewegbar zu gestalten und die Räder der Abdeckung werden wieder fahrbar gemacht. Durch die finanzielle Unterstützung werden ein neues Hochsprungkissen, eine neue Regenhaube und eine neue Anlaufbahn finanziert.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der SVE Bad Fallingbostel als einer der größten Vereine des Landkreises mit ca. 1800 Mitgliedern in 17 Abteilungen. Der SVE bietet seinen Mitgliedern eine große Palette von sportlichen Betätigungsmöglichkeiten, die vom Freizeit- und Breitensport bis hin zum Spitzensport reichen. Das Angebot umfasst aber auch den Sport im Dienste der Gesundheit, die Förderung der Jugend und die Fitness unserer Senioren.

 

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


1 Unterstützer
500 € von 1.000 €
50%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 31.08.2017 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 1.000 €.

    Die Kosten belaufen sich auf insgesamt ca 3.000,00 €. Mit 1.000 Euro hätten wir den Eigenanteil des SVE Bad Fallingbostel zusammen. Über eine Drittellösung der Finanzierung (SVE, Stadt Bad Fallingbostel und Sportbund Heidekreis) soll das gesamte Projekt finanziert werden.

    Jetzt unterstützen