Projektbeschreibung
project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Der TSC Walsrode e.V. richtet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal den großen Gala-Ball Night of Dance in der Heidmarkhalle aus. Zur Finanzierung sind wir dabei auch auf Spenden angewiesen.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Die Idee hinter der Night of Dance entwickelte sich bereits über einige Jahre. Im Vorstand des TSC Walsrode bestand schon seit längerem die Überlegung, den Mitgliedern, Freunden und Fans des Vereins mit einem Ball die Möglichkeit zu geben, selbst an einem festlichen Abend die Tanzfläche zu betreten. Zudem stellten wir fest, dass die hiesigen Bälle in der Region immer geringeren Zulauf haben und dass viele Veranstaltungen deshalb sogar schon aufgegeben wurden. Diese Entwicklung wollten wir stoppen mit einem Gala-Abend, der zu einem gesellschaftlichen Pflichttermin in der Vogelparkregion werden sollte. Schnell wurde klar, dass wir für diese Herausforderung die größte Event-Halle der Region benötigen würden. Als Austragungsort wählten wir entsprechend die Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel und begannen gemeinsam mit dem Team des Ringhotel Forellenhof mit den Planungen. Am 17. Oktober 2015 fand nach Monaten der Vorbereitung dann der große Stresstest statt und es kamen bei der Premierenausgabe mehr als 700 Zuschauer zur Night of Dance. Das Ziel, einen Gala-Ball ins Leben zu rufen, war gelungen und schnell stand fest, dass das Pilotprojekt im Folgejahr erneut stattfinden sollte. Die Zuschauer zeigten sich begeistert von den Auftritten von Comedy-Queen Elke Winter oder Let's-Dance-Star Isabel Edvardsson, die gemeinsam mit Moderator Oliver Tienken eine großartige Tanzkür präsentierte.
Das Jahr 2016 stand in Sachen Acts der Premiere in nichts nach, denn mit Erich Klann und Oana Nechiti waren zwei absolute Stars der deutschen Tanzsportszene zu Gast und begeisterten das Publikum, ebenso wie das ATeam des TSC Walsrode, dass nach 2015 erneut auftrat. Dazu gingen wir auf die Kritik aus dem ersten Jahr ein und nahmen einige Verbesserungen vor.
Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Ausgabe laufen die Vorbereitungen für die nächste Night of Dance bereits auf Hochtouren und am 23. September darf sich das tanzbegeisterte Publikum in der Region wieder auf einen Gala-Ball des TSC Walsrode freuen. Als Verein verfolgen wir mit dieser Veranstaltung insbesondere ideelle Zwecke. Wie eingangs erwähnt wollen wir als Tanzsportverein eine Veranstaltung etablieren, die es auch dem breiten Publikum ermöglicht tanzen zu gehen und einen schönen Ball-Abend zu verbringen. Weiterhin dient der Abend als Präsentationsplattform für unseren Verein. Ein Gewinnstreben verfolgen wir mit der Veranstaltung nicht, sondern wollen lediglich am Ende nicht mit einem Minus aus dem Abend gehen. Die Kosten für Showacts, eine entsprechende Band, Licht und Tontechnik und die Hallenmiete sind dabei jedoch sehr hoch und ohne Unterstützung ist ein solcher Abend nicht möglich.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wie bereits dargestellt gibt es immer weniger gesellschaftliche Anlässe für Jedermann, bei denen man selbst einmal richtig tanzen kann. Bälle, wie es sie früher im Winter nahezu im Zwei-Wochen-Takt gab, sind heute sehr rar. Wir haben eine Veranstaltung geschaffen mit der wir ein breites Publikum anziehen und selbst eine so große Halle wie die Heidmarkhalle füllen. Ein buntes und spektakuläres Abendprogramm wird geboten und schafft so einen neuen Pflichttermin im gesellschaftlichen Kalender der Region.
Wichtig ist uns dabei, dass wir natürlich auch unseren Verein präsentieren wollen an diesem Abend, aber die Veranstaltung lediglich ideellen Wert für uns hat und wir als gemeinnütziger Verein kein Gewinnstreben verfolgen. Am Ende soll eine schwarze Null stehen und jeder Cent, den wir zur Verfügung haben, werden wir dahingehend einsetzen den Zuschauern und Gästen einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Realisierung ist mittlerweile schon Routine für die Organisatoren im TSC Walsrode. Nach den ersten beiden Ausgaben sind die größten Schwierigkeiten erkannt und gebannt und wir können realistisch einschätzen, welche Risiken wir eingehen können und sind entsprechend aus den Kinderschuhen entwachsen.
Allerdings können wir unsere Gäste finanziell nur begrenzt in Anspruch nehmen, da wir uns mit höheren Eintrittspreisen selbst um die Kundschaft bringen würden.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Mit dem TSC Walsroder e.V. ein gemeinnütziger Verein und dazu der einzige Verein aus Walsrode, der eine Mannschaft in der bundesweit höchsten Leistungsklasse stellt. Unsere A-Lateinformation sorgt seit Jahren für Aufsehen und ist jüngst zum zweiten Mal in die 1. Bundesliga aufgestiegen und wird auf dem Ball die Kür für die Deutsche Meisterschaft im November in Bremen uraufführen.

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

2 Unterstützer
20 € von 3.000 €
1%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 22.09.2017 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 1 €.

    Wir freuen uns über jede Unterstützung!

    Jetzt unterstützen